Am 1. und 2. Juni fanden in Potsdam die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der U16 statt, wozu sich unsere Mädchen im Verbund mit dem Judoka Rauxel mit einem 3. Platz bei der Westdeutschen qualifiziert haben.
Freitag vorher war die Anreise, wo dann auch schon die Akkreditierung und das Wiegen stattfand. Im Anschluss ging es nach Potsdam, wo dann vor dem Potsdamer Brandburger Tor ein Mannschaftsfoto gemacht wurde.
Nach dem Einmarsch der Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen wurde mit dem Abspielen der Nationalhymne das Turnier am Samstag eröffnet. Unsere Kampfgemeinschaft war mit 19 anderen Teams zu diesem Event angetreten.
Wir gingen leider mit nur einem 4-er Team an den Start, so dass wir immer schon einen Punkt zurücklagen. In der der ersten Begegnung standen wir der KG Kaizan Berlin/DJK Süd gegenüber, die wir souverän mit 4:1 Punkten schlagen konnte. Der zweite Kampf ging 1:4 gegen TSV Abensberg verloren. Mit einem 3:1-Sieg gegen SG Friesen Naumberg hatten wir wieder Hoffnung, nach den Poolkämpfen weiterkämpfen zu können. Leider scheiterten wir dann aber deutlich gegen die KG Braunschweig JC/Sfv Europa.
Es war aber trotzdem für alle eine super schöne Erfahrung auf dieser Ebene kämpfen zu dürfen.